Training mit dem HypoxiTrainer

Cellulite muss kein Schicksal sein! Dank des HypoxiTrainers muss sich keine Frau mehr mit Cellulite abfinden. Basis des innovativen Konzeptes ist die Zusammenlegung von 2 Erfolgsfaktoren. Fettverbrennungstraining +  gleichzeitig gezielte Vakuum-Behandlung

Vacu Training verbindet die Vorzüge von Training und Vakuumbehandlung zu einer natürlichen hochwirksamen Methode. Dadurch wird erstmals in der Geschichte der Figurbehandlung Fett an den gewünschten Stellen bereits während der Behandlung abgebaut.

Abnehmen mit dem HypoxiTrainer bringt Fettabbau an den gewünschten Stellen - Umfangverlust der sich messen lässt!

Gezielter Unterdruck während des Trainings steigert die Durchblutung des Fettgewebes an den Problemzonen und ermöglicht so den Abtransport des aktiven Fettes.

Wie funktioniert das Training mit dem HypoxiTrainer?

Bei isolierter Anwendung reichen weder Training noch Unterdruck aus, um hartnäckigen Fettablagerungen erfolgreich zu Leibe zu rücken.

So baut Training zwar Fett ab, doch meist nicht an den Problemzonen. Grund dafür sind individuelle Veranlagung und schlechte Durchblutung der betroffenen Körperbereiche.

Vakuumbehandlungen wiederum aktivieren gezielt Problemzonen, ohne gleichzeitige Muskeltätigkeit erfolgt jedoch kein Fettabbau.

Das Training

Training bei gleichzeitiger Einwirkung von Vakuum auf die Problemzonen.

Vacu Training verbindet die Vorzüge von Training und Vakuumbehandlung zu einer natürlichen, hochwirksamen Methode. Neben der figurformenden Wirkung fördert Vacu Training die Regeneration des Gewebes. Während des Fettverbrennungstrainings wirkt genau dosierter Unterdruck auf das Haut- und Fettgewebe der Problemzonen ein. Das Resultat: Gezielter Fettabbau, auch bei ungünstiger Veranlagung. Schon nach wenigen Anwendungen stellen sich mess- und sichtbare Erfolge ein.

Das Problem

80% aller Frauen leiden unter Cellulite.

Diese unschönen Hautdellen sitzen besonders hartnäckig an Oberschenkel und Gesäß. Der Kampf gegen die Orangenhaut ist meist vergeblich. Denn es handelt sich nicht nur um Wassereinlagerungen, sondern um lokal konzentrierte Ansammlung von Fett im Unterhautgewege. Nur gezielte Reduktion des Fettes im Beinbereich kann Cellulite dauerhaft verbessern. Veranlagung zu Cellulite erkennte man an kalter Haut an Beinen und Gesäß bei gleichzeitiger warmer Haut am Oberkörper.

Training und Diät genügen nicht.

Doch Fett verliert man leider nicht an den gewünschten Stellen, sondern an von der persönlichen Veranlagung begünstigten Körperstellen. Bindegewebsschwäche und eine schlechte Veranlagung machen alle Verbesserungsversuche zunichte. Konsequente Ernährung und schweißtreibender Sport inklusive.

Frauen mit Cellulite

Bei 80% aller Frauen wird die Haut an den Beinen während des Trainings immer kälter - also schlechter durchblutet.

Die Ursache

Der Schlüssel gegen Cellulite liegt im Blut! Schlechte Veranlagung zeigt sich durch die mangelhafte Durchblutung des Haut- und Fettgewebes der Problemzonen. Denn ist der einzige Transportstoff von Energie und damit der entscheidende Faktor im Fettabbau. Fett wird an gut durchbluteten Stellen wesentlich schneller abgebaut als an schlecht durchbluteten Stellen. Schlechte Veranlagung macht alle Verbesserungsversuche mittels konventionellem Training zunichte.

Schlechte Durchblutung kann man fühlen. Wie gut eine Körperzone durchblutet ist, läßt sich schon nach 30minütigem Training (z. B. Joggen oder Radfahren) ganz leicht feststellen.

Und so funktioniert es. Machen Sie der Cellulite Beine.

Training und Behandlung gleichzeitig! Basis des innovativen Trainings mit dem HypoxiTrainer ist eine bis zu den Hüften reichende Unterdruckkammer, in der sich ein Fahrrad-Ergometer befindet. Während Sie auf dem Ergometer Fettverbrennungstraining betreiben, wird das Gewebe hüftabwärts durch gezielte Vakuum-Einwirkung aktiviert:

Unterdruck saugt das Blut zuerst in das Fettgewebe der Problemzonen. Dort wird es mit der als Energiestoff für das Training benötigte Menge an Fettsäuren angereichert.

Das Resultat

Ein rundum glattes Ergebnis. Training mit dem HypoxiTrainer - das ganzheitliche Konzept gegen Cellulite. Erstmals in der Geschichte wird durch den HypoxiTrainer Fett an den gewünschten Stellen bereits während der Behandlung abgebaut. Dementsprechend beschränken sich die Ernährungsvorschriften darauf, nach der Behandlung das abgebaute Fett nicht durch übermäßige Nahrungsaufnahme wieder zuzuführen. Hungerkuren und strenge Diäten sind während der Kur nicht notwendig. Abnehmen mit dem HypoxiTrainer bringt Fettabbau an den gewünschten Stellen.

 

Preise:
1 Anwendung - 30 Minuten

12er Karte (Intensivmonat 1) € 279,00
12er Karte (Intensivmonat 2) € 259,00
12er Karte (Intensivmonat 3) € 239,00

Intensivmonat 2 und 3 sind nur als Folgebehandlung buchbar.
Bei jedem Intensivmonat sollte 3x Training pro Woche durchgeführt werden.
 

Warum Ernährungsrichtlinien?
Die revolutionäre Therapie mit dem HypoxiTrainer ermöglicht es Ihnen Fett gezielt an den Problemzonen zu verbrennen - mit sicht- und spürbaren Ergebnissen innerhalb kürzester Zeit. Darüber hinaus können Sie den Erfolg Ihrer Figurtherapie durch die richtige Nahrung noch weiter steigern.

Richtige Ernährung gibt Ihnen ausreichend Energie zur direkten Verbrennung von Fett bereits während der Behandlung und zur Aufrechterhaltung eines möglichst hohen Stoffwechsels. Sie vermeidet überschüssige Energie, die wieder in Fett umgewandelt werden kann und erhält und verbessert festes und figurformendes Gewebe - auch bei sinkendem Gewicht. Das erfreuliche Ergebnis ist ein rascher und langfristig anhaltender Abbau von überflüssigem Körperfett an den gewünschten Stellen. Weitere und vor allem auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmte Ernährungsinformation geben wir Ihnen gerne.

 

Fettverbrennungskost an Trainingstagen mit dem HypoxiTrainer.
1200 bis 1500 kcal./Tag

Vor dem Training:
Kohlenhydrate ...

Fett verbrennt unter der Flamme des Kohlenhydrates. Deshalb soll der Großteil der erlaubten Kohlehydrate bereits vor dem Training (1-4 Stunden) gegessen werden.

Zu jeder Zeit:
Gemüse, Obst und Salate sollten sowohl in Kombination mit Kohlenhydrate als auch mit Eiweiß gegessen werden und bei keiner Mahlzeit fehlen.

Nach dem Training:
Eiweiss
ist der Baustein des Körpers. Es hebt den Stoffwechsel, fördert das Sättigungsgefühl und verbessert die Festigkeit der Muskeln.

 
 

Mischkost an den Zwischentagen
1500 bis 2200 kcal./Tag

Um einen möglichst hohen Stoffwechsel aufrechtzuerhalten sollte an den Zwischtagen (Tag ohne Training mit dem HypoxiTrainer) etwas mehr als an den Trainingstagen gegessen werden.

Vielseitig aber nicht ZUVIEL.

Vergessen Sie nicht ausreichend (mindestens 2 Liter) kalorienfrei zu trinken.

 

Was Sie unbedingt beachten sollten:
Oft sind es kleine Veränderungen, die Ihnen großen Erfolg bringen. Überprüfen Sie ihre Ess- und Trinkgewohnheiten nach unbewussten und versteckten Fehlern. Eine Mitschrift Ihrer Ernährung hilft Ihnen eventuelle Fehler oder Mängel zu finden und zu vermeiden.

Trinken Sie reichlich, jedoch ohne Kalorien.
Mindestens 2 Liter Flüssigkeit täglich.

Wenig Süßes - besonders vor dem Training mit dem HypoxiTrainer.
Die Ausschüttung des Insulins hemmt den Fettabbau.

Vorsicht vor verstecktem Zucker und Fett.

Wenig Fett - besonders nach dem Training mit dem HypoxiTrainer.
Jedes einzelne Training baut Fett ab. Achten Sie darauf, dieses Fett nicht wieder durch überflüssiges Fett in der Nahrung aufzufüllen.

Reichlich Gemüse, Salat und Obst.

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nail Academy by Marion Montillon